Aktuelles

Hoch hinaus im „blu“: Dachsaunen unter freiem Himmel
Hoch hinaus im „blu“: Dachsaunen unter freiem Himmel
Potsdam / Eschweiler, 19. April 2018. In luftiger Höhe liegen die Außensaunen, die Baum`s Holzteam für die Dachterrasse des Potsdamer „blu“ fertigte. Zusammen mit der Mentalsauna im Inneren des Spas bereichern sie das neue Angebot des Freizeitbads für...

Natur pur

Freude an höchster Qualität
Freude an höchster Qualität
Haben Sie schon mal eine 55 mm starke Blockbohle aus finnischer Polarfichte gesehen? Wenn nicht, werden Sie überrascht sein, wie massiv eine solche Bohle ist, und Sie werden wissen, weshalb wir diesem Material vertrauen. Die Polarfichte wächst sehr langsam, weil sie in einer rauen...

Hoch hinaus im „blu“: Dachsaunen unter freiem Himmel

Potsdam / Eschweiler, 19. April 2018. In luftiger Höhe liegen die Außensaunen, die Baum`s Holzteam für die Dachterrasse des Potsdamer „blu“ fertigte. Zusammen mit der Mentalsauna im Inneren des Spas bereichern sie das neue Angebot des Freizeitbads für anspruchsvolle Saunafreunde. Betreiber sind die Stadtwerke Potsdam. Das Berliner Architekturbüro gmp hat den Erweiterungsneubau geplant.

Dachsaunen stellen Saunabauer zuweilen vor größere Herausforderungen. Um sich nicht mit allerlei Werkzeug und Baumaterialien mitten durch das Treppenhaus des Familienbads fädeln zu müssen, entschied Baum´s Holzteam zusammen mit dem Bauherrn und den Architekten, die Wandelemente der Saunen vorzufertigen. Ein 300 Tonnen schwerer Kran hob die Teile dann in Potsdam auf die Terrasse. Sein Ausleger fuhr 75 Meter weit heraus und platzierte sie auf den vorgesehenen Stellen. Nach und nach fügte das Team um Geschäftsführer Peter Baum vor Ort die Elemente zu zwei großen Saunahäusern mit Lamellenfassaden zusammen. Dabei waren Erfahrung und handwerkliches Know-how gefragt, denn die Bauten mit jeweils rund 100 Quadratmeter Grundfläche sollen ja über viele Jahre bei Wind und Wetter gute Dienste leisten. Auch die Vor- und Nacharbeiten, beispielweise für Estrich, Fußbodenkühlung, Warmwassertherme, Fliesenbeläge und Duschen, übernahmen die Saunaprofis, die in der Nordeifel beheimatet sind.

Erlesene Hölzer - erstklassiges Saunaklima
Die Rahmenkonstruktion der Kelosauna auf dem Dach des Potsdamer Bads besteht aus finnischem, fein gewachsenen Fichtenholz. Innen erhielt die Kabine eine rustikale Schalung mit dem jahrhundertelang gereiften Holz der Kelo-Kiefer. Passend dazu tauchen die urigen Wandlampen aus verwitterten Stämmen den Raum in stimmungsvolles Licht. Massive Kelo-Halbrundstämme verkleiden den leistungsstarken Saunaofen 75 kw, der die Kabine auf 100 Grad Celsius erhitzt.

Wenige Meter entfernt, durch einen Meditationsgarten und einen Erlebnispfad miteinander verbunden, steht die Eventsauna. Zurückhaltend gemasertes, warmtoniges Holz der Thermo-Erle mit gebürsteter Oberfläche bestimmt die Optik der Innenkabine. Indirekte Lichtleisten hinter der Rückenlehne wechseln die Farbe in sanften Übergängen. Ideenreiche Saunaaufgüsse im Zwei-Stunden-Rhythmus, die von Licht- und Klangeffekten begleitet werden, machen den Aufenthalt bei 90 Grad Celsius zum Erlebnis. Ein rollstuhlgerechter Bereich bietet Platz für zwei Gäste.

Unbeschwerter Saunagenuss
Im Innenbereich des Spas errichtete Baum`s Holzteam eine Mentalsauna. Ihr großes Panoramafenster gibt den Blick nach draußen frei. Als Softsauna konzipiert, bietet sie höchste Entspannung bei milden 60 Grad Celsius. Ein Dampfgenerator erzeugt eine angenehme Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent. Wohltuende Düfte intensivieren das Entspannungsgefühl. Zwei barrierefreie Plätze erlauben grenzenloses Saunavergnügen.





Archiv »



Galerie

Zum Vergrößern anklicken
Datenschutz Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.