Aktuelles

Aktuelles
Aktuelles
Entspannung für alle Sinne Eine Wohltat für Körper, Geist und Seele: Die Therme Lindau ist in jeder Hinsicht einzigartig. Die Lage direkt am Bodensee, das vielfältige Angebot und die erlesene Architektur verschmelzen zu einem Gesamtkunstwerk. Baum`s Holzteam baute alle...

Natur pur

Freude an höchster Qualität
Freude an höchster Qualität
Haben Sie schon mal eine 55 mm starke Blockbohle aus finnischer Polarfichte gesehen? Wenn nicht, werden Sie überrascht sein, wie massiv eine solche Bohle ist, und Sie werden wissen, weshalb wir diesem Material vertrauen. Die Polarfichte wächst sehr langsam, weil sie in einer rauen...

Archiv

Naturnahes Sauna-Erlebnis im Breisgau

Die Keidel Therme in Freiburg hat seit Ende 2019 ein neues Highlight: Ein zweige-schossiger Pavillon am Naturbadesse mit Panorama- und Seerosen-Sauna. In den Grundrissen sucht man vergebens nach dem rechten Winkel – eine der Herausfor-derungen, die unsere Experten bei der Planung und dem Bau der Saunen meister-ten.

Der Entwurf des einzigartigen Gebäudes stammt vom Architekturbüro studioGA in München. Mit natürlichen Baumaterialien und großen Glasflächen gelingt die Ver-schmelzung von Architektur und Natur. Design und Realisierung der beiden Sau-nen überließ Architekt Wolfgang Gollwitzer uns.

Während die im Innern geradlinig gestaltete Panorama-Sauna im Obergeschoss die Weite der Landschaft einfängt, setzt die ebenerdige Seerosen-Sauna auf uriges Wohlfühlambiente. Altholz verkleidet die Decke und die beiden Saunaöfen, die zu-sammen eine Leistung von 54 KW erbringen. Die naturbelassenen Balken sind in Form einer Ellipse angeordnet. Auch die Bänke sind schwungvoll geformt. Ihre ge-schlossene Unterkonstruktion verringert den Reinigungsaufwand in der Kabine.

Saunabau mit Weitblick
Einen schönen Ausblick ins umgebende Grün bietet die darüber liegende Panora-ma-Sauna. Hemlock-Holz an der Decke und den Wänden sowie das Abachi-Holz, aus dem die Bänke gefertigt sind, sorgen hier für das angenehme Saunaklima. Um unter den Bänken reinigen zu können, lassen sich diese verschieben. Allerdings erforderte der diffizile Grundriss dafür die diagonale Teilung der unteren Bankreihe.

Der große Ofen ist mit einer 340 Kilogramm schweren Steinpackung gefüllt und er-bringt eine Leistung von 90 KW. Damit wird die Raumluft schnell auf eine Tempera-tur von 75 bis 90 Grad Celsius erhitzt. Auf den drei Etagen der Bankanlage haben bis zu 70 Personen Platz.

Bild 1:
Der Sauna-Pavillon am Naturbadesee ist die neue Attraktion der Freiburger Therme.
Bild: KEIDEL Mineral-Thermalbad/Fotografie Michael Spiegelhalter

 

Bild 2:
Massives Alt- und Birkenholz erzeugt das rustikale Ambiente in der urigen Seerosen-Sauna.
Bild: KEIDEL Mineral-Thermalbad/Fotografie Michael Spiegelhalter


 

Bild 3 und 4:
Die Geradlinigkeit der Panorama-Sauna lenkt den Blick in die Breisgauer Landschaft.
Bild: KEIDEL Mineral-Thermalbad/Fotografie Michael Spiegelhalter


 




Saunaspaß über den Wipfeln

Eine traumhafte Aussicht in luftiger Höhe genießen die Gäste im Spa des Schwarzwälder Wellnesshotels Berlins KroneLamm. Denn in Bad Teinach-Zavelstein eröffnete im Frühjahr die erste Hochsitz-Sauna von Baum`s Holzteam.

Hotelier Rolf Berlin, ein Fan heimischer Wälder, hatte die Idee für diese extravagante Attraktion. Wir setzten sie in handwerklich anspruchsvoller Maßarbeit um. Für außen verarbeiteten wir witterungsbeständiges Lärchenholz, die Innenwände sind aus aromatischem Zedernholz.

Atemberaubender Blick
Das neue Highlight des 4-Sterne-Superior-Hotels bietet einen atemberaubenden Blick über die Schwarzwaldwipfel. Am Hang in neun Metern Höhe hat der Badegast den Eindruck, über dem Boden zu schweben. Von hier oben sieht er durch die schräg angelegten Fensterflächen auch in die tiefen Täler.

Neben der aufregenden Perspektive bietet die Sauna pure Entspannung: Bei 80°C Kabinentemperatur ruht man auf Bänken aus Abachi-Holz. Aromatische Aufgüsse aus hochwertigen Tannennadelölen runden das Vergnügen perfekt ab. Zum Komfort gehört auch ein stufenloser Zugang von der Schwimmbadterrasse des Hotels. Es muss also niemand eine Leiter erklimmen für das außergewöhnliche Saunaerlebnis.
 

Bild 1:
Mit neun Metern Höhe ragt die Saunakabine über die Schwarzwaldwipfel hinaus.
Bild: Berlins KroneLamm/Roman Knie

 

Bild 2:
Schräg angeordnete Fensterflächen öffnen den Blick in die Tiefe.
Bild: Berlins KroneLamm/Roman Knie

 




Holz verbindet Welten

Puristische Architektur und rustikale Wohlfühlumgebung  – wie passt das zusammen? Sehr gut sogar! Das beweisen die neuen Saunen im Mona Mare. Holz ist das verbindende Element zwischen den beiden Stilwelten. Denn der natürliche Werkstoff hat unendlich viele Facetten. Baum`s Holzteam realisierte nach den Plänen des Stuttgarter Architekten Gerold Hass vier neue Innen- und Außensaunen. Auch ein Dampfbad und ein Eisbrunnen gehören jetzt zum attraktiven Angebot des traditionsreichen Freizeitbads.

Bild:
Eine neue Panoramasauna von Baum`s Holzteam bereichert die Saunalandschaft im Mona Mare.
Foto: Mona Mare

 

Lesen Sie mehr unter:

Mehr Infos


Neues Highlight für Elypso

Die Donau-Wald-Sauna bereichert das vielfältige Angebot des Freizeitbads Elypso in Deggendorf. Baum`s Holzteam plante die energieeffiziente Großraumsauna mit Wärmerückgewinnungssystem und baute dafür ein eigenes Außenhaus.

Bild:
Ein neues Saunahaus von Baum`s Holzteam beherbergt die Donau-Wald-Sauna im Garten des Elypso in Deggendorf. Dir große Fensterfront öffnet den Blick ins Außengelände.
Foto: Elypso

 

Erfahren Sie mehr über die technischen Details:

Mehr Infos


Hoch hinaus im „blu“: Dachsaunen unter freiem Himmel

In luftiger Höhe liegen die Außensaunen, die Baum`s Holzteam für die Dachterrasse des Potsdamer „blu“ fertigte. Zusammen mit der Mentalsauna im Inneren des Spas bereichern sie das neue Angebot des Freizeitbads für anspruchsvolle Saunafreunde. Betreiber sind die Stadtwerke Potsdam. Das Berliner Architekturbüro gmp hat den Erweiterungsneubau geplant.

Bild:
Auf der Dachterrasse des Freizeitbads „blu“ errichtete Baum`s Holzteam zwei Außensaunen.
Foto: Baum`s Holzteam GmbH

 

Lesen Sie, welche Herausforderungen die Saunaspezialisten dabei meisterten:

Mehr Infos


Interbad 2016: Bewegende Dynamik lockte viele an den Stand



26. Oktober 2016. Erlebnisreich für Besucher und Aussteller war der Messestand von Baum`s Holzteam auf der Interbad in Stuttgart. Besonders die neue Bankanlage der Wave-Sauna überraschte die Fachwelt. Mit ihrer fließenden Form und ihrem motorischen Antrieb ist sie einzigartig. Daneben standen der ressourcenschonende Saunabetrieb, kreative Konzepte und neue Saunalooks im Vordergrund.

Die Innovationen von Baum`s Holzteam haben eins gemeinsam: sie bieten stets praxisnahe Lösungen. Das gilt auch für die neue Bankanlage aus Eschweiler, die in der neuen Wave-Sauna zu sehen war. Auf Knopfdruck hebt ein leistungsstarker Motor die komplette Saunabank in die Höhe, damit der Boden leicht bis in die letzte Ecke gereinigt werden kann. Auf der Interbad stellte Geschäftsführer Peter Baum die Neuheit erstmals dem Markt vor und erntete dafür eine überaus positive Resonanz. (siehe auch Video unter: https://vimeo.com/192418063)

Dasselbe gilt für das Design der Wave-Sauna, die mit diesem neuen Banksystem ausgestattet ist. Ihre Konstruktion basiert auf hunderten, individuell zugeschnittener Lamellen. Gemeinsam bilden sie eine Landschaft aus Holz, die mit ihrem kraftvollen Schwung an Felsformationen und Kaskaden erinnert. Auch die Vorderkanten der Bänke verlaufen wellenartig und lassen damit erkennen, dass die Natur Pate stand. Die Liege- und Sitzflächen gehen harmonisch ineinander über und offerieren auf diese Weise viele Möglichkeiten zum entspannten Ruhen. Ausgestattet war die Kabine mit einer Wandverkleidung aus Altholz und Putz. Die Deckengestaltung greift die Lamellenoptik auf. Sie ist ebenso wie die Bankanlage hinterleuchtet und erzeugt ein spannungsreiches Bild aus Licht und Schatten.

Schwerelose Eleganz
Unkonventionell ist auch die Form der Bankanlage in der Segelsauna, die Baum`s Holzteam am Messestand ausstellte. Die einzelnen Bänke sind diagonal zugeschnitten und erinnern daher an Schiffsleinwände. Sie lassen sich ebenfalls leicht reinigen, da hierfür lediglich der jeweilige Rost angehoben werden muss. Jede der fünf Bankebenen ist an der Kante mit einem Lichtband ausgestattet.

Das verleiht ihnen Leichtigkeit, so dass sie zu schweben scheinen. Zusätzlich sorgt eine Lichtvoute aus Stein für Beleuchtung mit Atmosphäre. Gehackte Zedernbretter an der Wand und eine Decke aus Putz runden zusammen mit der großzügigen gläsernen Ecklösung das innovative Design der Segelsauna ab. Ein Unterbankofen heizt der Kabine berührungssicher ein.

Energieeffizienz zum Anfassen
Live am Stand erleben konnten Messebesucher die ideenreiche Wärmerückgewinnungs-Technologie, die Peter Baum vor Ort in Betrieb nahm. Viele Messebesucher hielten inne, um sich die beeindruckende Anlage anzusehen. Sie demonstrierte das wirkungsvolle Prinzip der Technik, die bis zu sechzig Prozent Energie einsparen kann. Darüber zeigte Baum`s Holzteam eine Reihe neuer Gasöfen, die dank Wärmetauscher-Technik besonders effizient arbeiten.



Galerie

Zum Vergrößern anklicken
Datenschutz Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.